Im Nachhinein betrachtet wurde das diesjährige Jurtencamp genau richtig terminiert. Mitten in den Herbstferien. Coronabedingt konnten 10 Personen teilnehmen. Nachdem im letzten Jahr bereits mit viel Aufwand ein neuer Jurtenplatz errichtet wurde, der zu einem vereinfachten Aufbau des Zeltes führte, so konnte dieses Jahr während der Sommermonate noch leichte bauliche Veränderungen vorgenommen werden, um Materialien besser lagern zu können.

Geländespiele, Übungen mit Pfeil und Bogen, die Erlangung von besonderen Abzeichen, Schnitzarbeiten, Andachten, ja sogar ein Gottesdienst am Sonntag bildeten neben Nachtwache, einem Überfall aufs Lager die Höhepunkte der Tage.

Für alle Beteiligten war es nach den Monaten der Schließung eine besondere Zeit, wieder Gemeinschaft unter Gottes Wort zu erleben, miteinander zu lachen, zu spielen, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen. An diese Zeit erinnere ich mich aktuell wehmütig zurück und kann es kaum erwarten, dass wir wieder zusammen kommen können.

Jurtencamp 2020