Auch dieses Jahr konnte trotz der Coronapandemie wieder ein Pfingstgottesdienst gefeiert werden. Lange stand er auf der Kippe. Aber pünktlich zur Feier gab es Lockerungen, die die Feier ermöglichten – mit Musik und Gesang. Aber trotzdem mussten Vorplanungen stattfinden, die dann mit erheblichem Aufwand betrieben wurden. Die traditionelle Stelle auf der Lurzenbach konnte nicht genommen werden. Eine Ausweichstelle fand sich in direkter Nachbarschaft. Zahllose Messungen und Berechnungen durch Udo Lappe führten dann schließlich zu einem gut umsetzbaren Hygienekonzept, dass von den Behörden abgesegnet wurde.

Für alle Beteiligten war es ein besonderer Moment – endlich wieder Gottesdienst! Endlich wieder singen und musizieren – mit gehörigem Abstand, aber immerhin 😉 Am Applaus der zahlreichen Gäste konnte man eine große Dankbarkeit spüren. Unser Herr hat hier Großes getan! Wir sind ihm sehr, sehr dankbar. „Es soll nicht durch Heer oder Kraft geschehen, sondern durch meinen Geist!“ spricht der Herr Zebaoth. Wie sehr zeigte sich das an diesem Gottesdienst!

Mit Hilfe der Videos kann sich jeder einen Eindruck verschaffen bzw. dankbar auf diesem wunderschönen Moment zurückblicken:

Pfingstgottesdienst 2020 – alles etwas anders…